Weiterhin unterwegs …

Was fuer ein Wetter die letzten zwei Tage. Meine Anziehsachen trocknen nicht richtig und heute musste ich die letzten 20km durch Regen fahren und war entsprechend nass. Die Ugander hingegen freuen sich ueber den Regen, weil es seit 4 Monaten nicht mehr geregnet hatte und im Norden des Landes bereits der Notstand ausgerufen wurde. Nun wachsen die Pflanzen hoffentlich wieder und der naechste Schauer laesst nicht so lange auf sich warten. Ich hingegen nehme morgen den Bus und goenne mir damit einen ruhigen Tag (vielleicht fahre ich noch wenige Kilometer). Die von mir benutzte Strasse ist uebrigens geteert (noch nicht geschrieben, oder?). Aus diesem rund sind auch laengere Strecken kein Problem gewesen. heute waren es ueber 70 Kilometer, die laengste war zum Queen Elisbeth NP (ueber 120 Kilometer). Tolle und vor allem interessante Erfahrungen habe ich mit den Menschen auf meinem Weg gemacht. Die staendigen Muzungu-Rufe (Muzungu=Weisser, bzw. Hellhaeutiger) gehen mir zwar teilweise sehr auf die Nerven, andererseits ist es sehr motivierend, wenn ich angefeuert werde. Des Weiteren habe ich unterwegs z.B. an einer Teeplantage halt gemacht. Die Frauen haben sich riesig gefreut, dass sich ein Muzungu fuer ihre Arbeit interessiert. Der gesammelte Tee geht fast ausschliesslich in den Export in alle moeglichen Laender. Ein kleiner Teil ist hier vor Ort zu kaufen (habe ich bereits getan). Viele andere Touristen scheinen sich mit den Leuten hier nicht zu beschaeftigen. Man redet lieber im Camp ueber die Einheimischen. Die Fortbewegung mit dem Fahrrad, fuer die Ugander sehr interessant, macht den Beginn eines Gespraechs natuerlich einfach. Bis dahin alles Gute aus Uganda (Stadt Fort Portale) Euer Florian P.S. Ich habe bereits mehrmals unterwegs in kleinen Doerfern gegessen und bisher noch keinerlei gesundheitliche Schwierigkeiten gehabt.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Weiterhin unterwegs …

  1. Hi Flo,
    ich melde mich mal ab, da wir morgen früh an die Nordsee fahren. Dir weiterhin eine gute Reise und komm gut heim.
    Auf bald Marion

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.