Am Flughafen

Meine Idee war es gestern, dass ich heute meine Fahrradbox trocken zum Flughafen bringe und dort fuer eine Nacht unterstelle, damit ich mir das hin und her Gefahre spare.

Um 7 Uhr frueh kam der Fahrer. Als wir die Pappbox in das Auto laden wollten, kam ein tropischer Regenguss auf uns nieder. Also Auto so weit wie moeglich unter das Vordach geparkt und die Box eingeladen. Nach etwa 1 Stunde Fahrt regnete es am Flughafen noch immer. Wieder unter ein Vordach gestellt und die Box ausgeladen. Im Flughafen wollte man meine Box jedoch nicht annehmen. Die Geschaeftsleute sagten, dass sie es gerne machen wuerden, die Sicherheitsbeamten dies aber nicht zuliessen. Den Beamten hingegen war das egal. Trotzdem fand sich erst nach 2 Stunden jemand bereit die Box an sich zu nehmen und mir morgen wieder auszuhaendigen.

Waehrend meiner Suche liess ich das Gepaek in der Naehe von den Sicherheitsbeamten, die mein „Verschwinden“ nicht gut fanden, weil Gepaeckstuecke aus Sicherheitsgruenden nicht alleine gelassen werden duerfen. Das ich waehrend der 2 Stunden mit meinem grossen Rucksack auf dem Ruecken keine der zwei Sicherheitsschranken benutzte (ich wollte nicht alles auspacken muessen etc. und ging deshalb einfach daran vorbei) und durch den Flughafen lief, stoerte keinen der Beamten.

Letztlich sollte fuer morgen alles erledigt sein: die Box ist heile am Flughafen und mein Gewicht habe ich auch reduziert. Die Check in time beginnt um 1 Uhr nachts (von Samstag auf Sonntag). Da sollte noch etwas Geld fuer die eine oder andere Cola drin sein …

Advertisements