So langsam tut es weh …

Das erste Trainingstief hatte uns erwischt … durch gegenseitiges Aufbauen und glücklich machende Ernährung (Energiebomben!) haben wir es wieder überwunden.

Die ersten Ausfälle waren jedoch zu beklagen. Winfried versuchte seine Rückenprobleme in den Griff zu bekommen und wich umfallenden Bäumen aus (es stellte sich später heraus, dass es sich „nur“ um einen riesigen abgebrochenen Ast handelte).  Mein Fahrrad gab zwischenzeitlich den Geist auf. Neue Räder am Rad und eine kleine Inspektion haben es jedoch wieder fahrtauglich gemacht. Mäuse, Hunde, Hasen, Rehe, Pferde, Maulwürfe, Fasane, Hamster, ne Menge Greifvögel usw. begegnen wir ständig; bisher ohne ernsten Zwischenfall; weder für uns noch Tier.

Radtouren im Bergischen, Sauerland und Münsterland halten uns auf trab …


Spätestens am 3. Oktober wird es ernst, denn dann findet der Münsterland Giro statt und wir werden auf ca. 100 km alles geben (müssen).

Sportliche Grüße
Flo

Werbeanzeigen