„Nur deswegen gibt es noch Vampire, weil einfach niemand glaubt, dass es welche gibt…“ (Bram Stokers Dracula)

Die Suche nach Dracula kann beginnen. Knoblauch, Holzpflock und Weihwasser sind verpackt. Es gibt Legenden, nach denen Vlad III. Draculea noch immer in der Wallachei herumspuken soll; wenn es ihn oder Vampire gibt, werde ich sie finden …

Das Gepäck habe ich stark reduziert. 30kg einschließlich des Fahrrades müssen ausreichen, denn alles darüber hinaus muss ich am Flughafen bezahlen. Meine Reiseplanung sieht vor möglichst noch am Ankunftstag mit dem Fahrrad in Richtung Norden zu fahren. Das erste Ziel ist die Grabstätte des Woiwoden (Fürsten) Vlad III. in Snagov.

Etwas zum geschichtlichen Hintergrund habe ich bereits in den zukünftigen Bericht unter der Rubrik Exkursionen eingefügt. Es handelt sich lediglich um einen kurzen Abriss der rumänischen Geschichte und Informationen zur historischen Figur Vlad III.

Was wird mich erwarten? Vielen Dank an Stefan, der mir seine Rumänienfotos zur Verfügung stellt …

Sobald ich unterwegs bin und Internetcafes finde, werden hier regelmäßige Berichte und hoffentlich auch Fotos veröffentlicht.

So long
Flo

Werbeanzeigen