Achtung Baer!

„Achtung, dort an den Muelltonnen kommt ein Baer.“ 21 Uhr machen wir uns zu viert auf um nach Baeren zu suchen. Natuerlich sind wir nicht die einzigen; auch andere Touris haben sich in ein Taxi gesetzt und kreisen nun in Racadau herum. Dieses Stadtgebiet liegt direkt neben einem Wald wo sich die Baeren auch wegen des Nahrungsangebotes praechtig vermehren.

Auf den Strassen spielen noch Kinder Erwachsene gehen mit ihren Hunden spazieren. Dann rief uns der Fahrer die Sichtung eines Baeren zu. Innerhalb von zwei Minuten kletterte das Weibchen auf eine der Muelltonnen und verschwand mit einer Plastiktuete in den Wald wo ein Junges bereits auf sie wartete. Nur hier leben die Menschen wohl so dicht neben so wilden Tieren. Direkt nach dem naechtlichen Besuch kamen Leute und luden ihren Muell ab. darueber hinaus waren schreie von Kaempfen zwischen den Baeren und Hunden und Baeren zu hoeren. Ziemlich gruselig nicht zu wissen was als naechstes aus dem Wald kommt.

Jetzt fehlen nur noch Woelfe die jedoch viel schwieriger zu finden sind; mal sehen …

Auf besondere Satzzeichen habe ich mal verzichtet weil ich auf einer franzoesischen Tastatur eines Belgiers schreiben musste.
Bis denn und gute Nacht
Flo

Brasov / Racadau

Achtung Baer!

Werbeanzeigen