Angeschlagen

Der archeologische Park um Angkor Wat ist wirklich beeindruckend. Schade, dass ich mein Fahrrad nicht mitgenommen habe. Es gibt keine Steigungen und die Wege zwischen den Tempeln sind asphaltiert.

Angkor Wat am fruehen Morgen.

Ploetzlich taucht mitten im Jungel und umgeben von Baeumen eine Tempelanlage auf. Diese sind quadratisch angeordnet und werden manchmal nach hinten hin immer groesser und gewaltiger.

Eigentlich alle Tempelanlagen sind nicht mehr im Ursprungszustand zu besichtigen. Baeume wurden gefaellt, Pflanzen weggeraeumt und zerstoerte Anlagen wieder neu errichtet. Und dennoch ziehen einige Tempel mich besonders an. In Ta Prohm stehen die Urwaldriesen noch und umschlingen die Mauern wie Kraken. Kein Wunder, dass der Tempel als Filmdrehort fuer „Tomb Raider“ diente.

Gesundheitlich bin ich angeschlagen, weil ich nach den ganzen Klimaanlagen nun doch eine Erkaeltung bekommen habe. Daher werde ich noch zwei Tage laenger in Siem Reap bleiben, mich ausruhen und erst dann in die Hauptstadt fahren.

Bis dahin, viele Gruesse vom Angkor Wat
Florian

4

Reisanbau.

5

6
7
8
9

Werbeanzeigen